Schutz des Lebensraums von Mensch, Tier und Pflanze

Basis grünen Denkens ist die Einsicht, dass es keine Trennung zwischen den Lebensräumen der Menschen, der Tiere und der Pflanzen gibt. Wir alle leben auf dem selben Planeten. Einschränken der Lebensräume des einen haben immer auch einen Einfluss auf die Existenzen der anderen Bewohner.

 

Anstoß zur Gründung der Grünen Liste Helsa war die Besorgnis einiger Menschen um ihren Lebensraum. Damals war die Verschmutzung der Trinkwasserbrunnen durch die Hinterlassenschaften der ehemalige Munitionsfabrik Hirschhagen Auslöser der Aktivitäten.

 

Leider beschäftigt uns auch noch heute diese Problematik. Seit vielen Jahren versucht die Grüne Liste Helsa durch Anträge und Anfragen und in Diskussionen in der Gemeindevertetung und durch Kontakt zu Ämtern und Ministerien Einfluss zu nehmen um negative Folgen für Mensch und Umwelt zu verhindern.

 

Obgleich allgemein eine hohe Sensibilität für umweltpolitische Fragestellungen festgestellt werden kann, sind die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung in überkommenen Verhaltenweisen verhaftet. Wissen um den Zusatnd der Umwelt wird nur zu gerne als Herrschaftswissen verstanden und unter Verschluss gehalten.

 

Die Grüne Liste Helsa tritt für eine allgemeine Zugänglichkeit aller Analyseergebnisse ein. Dies trifft besonders auf die hochgiftigen und krebserregenden Hinterlassenschaften aus der ehmaligen Munitionsfabrik Hirschhagen zu.

 

Grüne Liste Helsa GLH

Telefon: +49 5605 6719

E-Mail: post@gruene-liste-helsa.de

 

Oder nutzen Sie einfach das Kontaktformular.

...ohne Grün fehlt was!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grüne Liste Helsa GLH