Der zur Beschlussfassung eingebrachte Antrag der GLH-Fraktion lautet:

 

„Die Gemeinde Helsa lehnt eine direkte Einleitung ungefilterten Brunnenwassers aus der Brunnergalerie der Losseaue in die Losse ab. Die Gemeindevertretung Helsa fordert weiterhin, dass sämtliche Berg- und Brunnenwässer im Umfeld des Autobahnbaus der A44 VKE12 bei Hirschhagen erst nach Filterung und Sicherstellung der Schadstofffreiheit wieder einer weiteren Verwendung zugeführt werden. Die Gemeindevertretung fordert die verantwortlich handelnden Personen auf, jegliche durch die Baumaßnahmen freigelegten Schadstoffe einer umweltgerechten Entsorgung zuzuführen. Der Gemeindevorstand wird beauftragt die Haltung der Gemeinde gegenüber dem Ministerium und der Straßenbaubehörde zu vertreten. Der Gemeindevertretung ist hierüber Bericht zu erstatten“

 

Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig

 

 

Der Antrag ist damit angenommen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grüne Liste Helsa GLH